Wärmerotor

Wärmerotoren finden Anwendung in Prozessen der Wärmerückgewinnung, die eine Stoffübertragung und geringe Mischung der Luftströme erlauben. Bei Gerätegrößen mit Durchmessern zwischen 1.000 mm und 6.200 mm sind Volumenströme zwischen 5.000 m³/h und 220.000 m³/h, sowie Temperaturen oberhalb von 500 °C möglich.

Abhängig von den Temperaturen und dem Verschmutzungsgrad der Abluftströme, kommen verschiedene Materialien der Speichermasse und der Gehäuse zur Anwendung.

Der Kalt- und der Warmluftstrom durchströmen im Gegenstrom kontinuierlich je eine Hälfte des Wärmerotors. Die Austauschgrade liegen im Bereich zwischen 55 und 85%.

Bedingt durch das Gegenstromprinzip wird eine ständige Selbstreinigung des Wärmetauschers erreicht.


Anwendungsbereiche

  • Wärmerückgewinnung