Fliehkraftabscheider

Der Fliehkraftabscheider besteht im Wesentlichen aus dem zylindrischen Oberteil mit tangentialen Lufteintrittsstutzen, dem axial angeordneten Tauchrohr als Luftaustritt, dem Konus mit der Materialaustragsöffnung sowie den Auflagepratzen zur Befestigung in einer Abstützung.

Der Fliehkraftabscheider dient zur Abscheidung von Feststoffen im Luftstrom. Der Luftstrom wird durch den tangential angeordneten Eintrittsstutzen auf seine kreisförmige Bahn gebracht und in eine Drehbewegung versetzt. Durch die Verjüngung des anschließenden Kegels nimmt die Drehgeschwindigkeit der Parikel nach außen zu, so dass diese durch die Fliehkraft an die Kegelwände geschleudert und damit vom Gasstrom getrennt werden.

Der Drehbewegung der Partikel nach außen steht die radial nach innen zum Tauchrohr gerichtete Gasströmung gegenüber. Im Gegensatz zu Teilchen kleiner Masse, welche dem Reingasstrom nach innen über das Tauchrohr folgen, werden Teilchen großer Masse vollständig nach außen geführt und abgeschieden.


Anwendungsbereiche

  • Oberfräsen
  • Unterfräsen
  • Späneabsaugung
  • Sägen
  • Materialentsorgung für Rollenschneidmaschinen
  • Materialentsorgung
  • Rollenschneidmaschinen